Philipp Westermeyer


Philipp Westermeyer, Jahrgang 1979, ist Co-Gründer und Geschäftsführer der digital Marketing Plattform „Online Marketing Rockstars“ mit 30 Mitarbeitern und dem jährlichen „Online Marketing Rockstars Festival“ mit 25.000 Besuchern in der Hamburg Messe und engagiert sich ehrenamtlich als Stiftungsvorstand der Hamburg Media School. Vor dieser Tätigkeit hat Philipp Westermeyer zwei Internet Startups erfolgreich in Hamburg aufgebaut und verkauft (2011 adyard an Gruner + Jahr sowie 2015 metrigo an Zalando). Nach Hamburg kam der gebürtige Essener über die Hamburg Media School, danach wurde er Assistent des Vorstandsvorsitzenden von Gruner + Jahr.

„Hamburg nach vorne bringen, wir sind dabei!“

UNTERSTÜTZER

Mirko Heyn


Mirko Heyn, Jahrgang 1981, ist Geschäftsführer und Produzent der Filmproduktionsgesellschaft Perspektive Media aus Hamburg. Seit 2015 ist Mirko Heyn im Beirat der Hamburger Sparkasse der Region Horn/Hamm ehrenamtlich tätig und ist seit 2016 aktives Mitglied der Wirtschaftsjunioren Hamburg. Mit der Unterstützung der Handelskammer Hamburg gründete ich zielgerichtet mein Unternehmen und heute werden unsere Auszubildenden bestens durch sie betreut.

„Wir Unternehmer brauchen die Handelskammer und die Handelskammer braucht uns Unternehmer. Die Wahl zum Plenum steht bevor und damit die Chance für die Hamburger Wirtschaft Verantwortung zu übernehmen. #unternehmerfürhamburg“

UNTERSTÜTZER

Marcus Merheim


Marcus Merheim, Jahrgang 1980, ist Marketing Manager bei der XING E-Recruiting GmbH & Co. KG. In dieser Funktion ist er u.a. für das Produktmarketing der Recruiting-Produkte für B2B-Kunden zur Gewinnung neuer Mitarbeiter und zum Aufbau von Arbeitgebermarken zuständig. Nach einem fünfjährigen Aufenthalt in Hong Kong erfolgte die Spezialisierung auf digitale Kommunikation und Social Media, Digitalisierung im Allgemeinen und im speziellen im HR-Kontext. Daneben ist Marcus Merheim Mitglied bei den Wirtschaftsjunioren Hamburg.

„Speziell in Zeiten des kontinuierlichen Umbruchs herkömmlicher Kommunikationswege ist es wichtig, dass die Handelskammer Hamburg durch die Unternehmer für Hamburg Impulse auf dem Weg zur Digitalisierung erhält, um diese Entwicklungen für sich, besonders aber auch für die Mitgliedsunternehmen nutzen zu können.“

UNTERSTÜTZER

Florian Koenen


Florian Koenen 44, ist geschäftsführender Gesellschafter der TOPOS Personalberatung GmbH, dem zweitgrößten inhabergeführten Headhunting-Unternehmen Deutschlands. Ehrenamtlich hat sich Florian Koenen in den vergangenen Jahren als Ausschussobmann und stellvertretender Sprecher der Wirtschaftsjunioren Hamburg sowie dem Bundesverband der deutschen Unternehmensberater (BDU) engagiert. Heute bringt er sich im Rahmen von Projekten bei verschiedenen Clubs und wohltätigen Organisationen ein.

„Als Familienunternehmen in der zweiten Generation wissen wir Kontinuität, stabile Rahmenbedingungen und eine gezielte Modernisierung zu schätzen. Das kann nur mit einer starken Handelskammer gelingen.“

UNTERSTÜTZER

Dietrich Schulze van Loon


Dietrich Schulze van Loon ist Gründer und Geschäftsführer von ORCA van Loon. Mit über 30 Jahren Berufserfahrung in Managementpositionen bei nationalen und internationalen Kommunikationsberatungen liegen seine Arbeitsschwerpunkte in der strategischen Beratung von Unternehmen und Einzelpersonen sowie in der Krisenkommunikation und Kampagnenführung. Über sein berufliches Engagement hinaus ist Dietrich Schulze van Loon Lehrbeauftragter für Krisenkommunikation an der FH Hannover und der Universität Leipzig, Mitglied im Ausschuss „Medien und Kreativwirtschaft“ der Handelskammer sowie Ehrenpräsident des Qualitätsverbandes für PR-Agenturen GPRA, dessen Präsident er von 2005-2009 war.

„Die Digitalisierung hat einen neuen Unternehmergeist in Hamburg hervorgebracht. Die Handelskammer muss dieser Entwicklung Rechnung tragen, indem sie wieder näher an die Unternehmen heranrückt. Sie muss verstehen, was die Menschen bewegt und welche Herausforderungen es in Zukunft zu meistern gilt.“

UNTERSTÜTZER

Alexander Laas


Alexander Laas, geboren am 05.05.1984 in Hamburg, war Fußballprofi und hat für die Vereine Hamburger SV, VfL Wolfsburg und RB Leipzig gespielt. Seit dem 30.10.2014 ist Alexander Laas geschäftsführender Gesellschafter der REWE Stanislawski & Laas GmbH & Co. OHG.

„Ich engagiere mich deshalb ehrenamtlich für die Handelskammer, um mit denen, die aktiv gestalten wollen, eng zusammenarbeiten zu können und somit den Wohlstand der Stadt Hamburg beibehalten und noch ausbauen zu können.“

UNTERSTÜTZER

Prof. Dr. Gesa Birnkraut


Prof. Dr. Gesa Birnkraut (Jahrgang 1971) ist geschäftsführende Gesellschafterin der Kulturberatung Birnkraut Partner. Nach Ihrem Engagement bei den Wirtschaftsjunioren Hamburg leitet sie seit fast sechs Jahren den Ausschuß Kultur und Wirtschaft an der Handelskammer. Ausserdem ist sie die stellvertretende Stiftungsratsvorsitzende bei der Stiftungs kulturpalast Hamburg, stellvertretende Vorsitzende des Beirats des Kompetenzzentrums Kultur und Kreativwirtschaft des Bundes und Mitglied des Commerz Collegiums Hamburg.

„Für mich ist die inhaltliche Arbeit wichtig und der Mehrwert, den wir durch den Inhalt für die Unternehmen erbringen können. Deshalb engagiere ich mich an der Handelskammer.“

UNTERSTÜTZER

Michael Habedank


Michael Habedank, Jahrgang 1976, ist Teilhaber und Gründer der zentral kommunikation werbeagentur GmbH mit Sitz in Hamburg-Altona und Kassel. Michael Habedank verantwortet die Konzeption und Kreation. Die branchenunabhängige Werbeagentur betreut über 100 Kunden in vielen Bereichen: Business-to-Business genauso wie Business-to-Consumer. Seit 2006 arbeitet die Agentur erfolgreich bundesweit in der Erstellung von verkaufsstarken Kampagnen und Direktmarketingmaßnahmen, Vermarktungsstrategien sowie im E-Commerce.

„Bisher hatten wir mit der Handelskammer nur eine Schnittmenge über den Kontoauszug mit den Beiträgen. Das hinterlässt statt nutzbaren Vorteilen nur einen faden Beigeschmack. Auch wenn bislang bereits Vorteile genutzt werden können – kommuniziert wird dies nicht nennenswert. Für uns in der Werbung ist Kommunikation alles. Deshalb finde ich es gut und unterstützenswert, dass die Kommunikation mit den Mitgliedern durch die „Unternehmer für Hamburg“ verbessert werden soll. Klar formulierter und spürbarer Nutzen macht aus Beitragszahlern aktive Mitglieder.“

UNTERSTÜTZER

Patrick Stenner


Patrick Stenner, Jahrgang 1972, ist Vorstand der Stenner AG mit Sitz in Hamburg-Altona. Seit Beginn seines beruflichen Schaffens ist Patrick Stenner selbständig und durch und durch Unternehmer. Im Jahr 2010 gründete er die Stenner AG als Beteiligungsgesellschaft. Inzwischen ist daraus ein kleines Konglomerat mit Beteiligungen an diversen Unternehmungen in Hamburg, Berlin und Baden-Baden geworden. Die Unternehmungen betreiben Immobilienhandel, Finanzierungsvermittlung, Bau- und Sanierungsausführungen, Kapitalanlageberatung, den Vertrieb von hochwertigen Inneneinrichtungsprodukten sowie den Betrieb einer Event-Location.

„Als Unternehmer benötige ich optimale Rahmenbedingungen zum Betreiben meiner bestehenden Geschäftsaktivitäten und der Errichtung neuer Geschäftsideen. Als Mittelständler gehört dazu der Abbau von Bürokratie, die Vereinfachung von Regulierung z.B. durch Digitalisierung und sehr gut ausgebildetes Personal. Um meinen unternehmerischer Interessen Gehör in der Politik zu verschaffen benötigen wir eine starke Handelskammer, die in Zukunft auch die Interessen der kleineren und mittleren Unternehmen gegenüber der Politik vertritt.“

UNTERSTÜTZER

Prof. Heinz Lohmann


Prof. Heinz Lohmann Gesundheitsunternehmer, u.a. LOHMANN konzept GmbH, WISO HANSE management GmbH und Lohmann media.tv GmbH in Hamburg, agentur gesundheitswirtschaft GmbH in Wien, Vorsitzender der Initiative Gesundheitswirtschaft e.V., Professor der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg sowie Präsident des GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES, Hamburg und des ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES, Wien, sowie wissenschaftlicher Leiter des Kongresses KRANKENHAUS, KLINIK, REHABILITATION des Hauptstadtkongresses, Berlin.

„Wir leben in einer Zeit großer Umbrüche in der Gesellschaft und insbesondere auch in der Wirtschaft. Da ist es wichtig, tatkräftige Impulse für die Gestaltung der Zukunft von Unternehmen, aber auch bei der Vertretung ihrer Interessen in der Öffentlichkeit  zu setzen. Deshalb sind mutige Unternehmer und Manager mit innovativen Ideen in den Gremien der Handelskammer gerade jetzt so wichtig.“

UNTERSTÜTZER

Manfred Schüller


Manfred Schüller war in den Jahren 1972 bis1977 in der Markenwerbung International (MWI) als Junior Kontakter und Berater tätig wo er die Kunden Sektkellerei Henkell, Beiersdorf (tesa) und Colgate Palmolive betreute. Von 1978 bis 1986 verantwortet er als Werbe- und Marketingleiter beim Verlagshaus Gruner+Jahr die Magazine GEO, Stern und Art. Im Jahr 1987 wechselte er in die Agentur Springer & Jacoby, wo er zunächst als Geschäftsführer die Unit II und IV leitete, bevor er zum geschäftsführender Gesellschafter und von 1996 bis 2004 zum Agenturchef der Holding berufen wurde. Von 2005 bis 2008 war Manfred Schüller CEO von Publicis Deutschland und ist seit 2009 ist zum Managing Partner der Agentur NORDPOL+ in Hamburg. Ehrenamtlich engagiert sich Schüller im Vorstand der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe und ist Vorsitzender der Freunde des Bernhard-Nocht-Instituts.

„Die Kreativwirtschaft ist einer der Eckpfeiler der Hamburger Wirtschaft. Ihre Interessen können in einer traditionsreichen Institution wie der Handelskammer nur dann angemessen berücksichtigt werden, wenn auch junge und innovative Kreativunternehmer eine Chance bekommen, sich einzubringen. Die #Unternehmer für Hamburg stellen dies sicher und stehen für eine moderne Standortpolitik, wie wir sie im Zeitalter der Digitalisierung dringend im Wettbewerb mit modernen Metropolen wie Kopenhagen oder Barcelona benötigen.“

UNTERSTÜTZER

Ekkehard von Daniels-Spangenberg


Ekkehard von Daniels-Spangenberg, Jahrgang 1959, ist Inhaber des E. von Daniels Concept Stores in Hamburg und engagiert sich ehrenamtlich als Vorstandsmitglied der Hermann und Lilly Schilling-Stiftung.

„Hamburg ist Teil unserer Marke „E. von Daniels – Hamburg“ . Die Stadt ist für uns der ideale Standort, aus der Mitgliedschaft in der Handelskammer erhoffe ich mir – u.a. – den Austausch bzw. Zugang zu einem Netzwerk Gleichgesinnter.“

UNTERSTÜTZER

Jürgen Henke


Jürgen Henke, geb. 1959, ist Geschäftsführer der prima events gmbh. Mit seinem Team organisiert er Feiern, Konferenzen, Incentive-Events und mehr für seine Kunden aus der hamburgischen Wirtschaft und seit 2008 bundesweit die LANGEN NÄCHTE DER INDUSTRIE. Er ist Prüfer für Veranstaltungskaufleute, Mitglied im Bildungs- und dem Dienstleistungsausschuss, Oberst d.R. und Moderator eines Netzwerks von Alumni seiner alten Hochschule.

„Wenn die Botschaft unseres Kunden ankommt, sehen wir das in den Augen der Gäste. Das ist es, was unsere Arbeit so spannend macht.“

UNTERSTÜTZER

Christian Marquardt


Christian Marquardt, Jahrgang 1988 ist Mitglied der Geschäftsleitung bei Bauplan Nord, einem mittelständischem Immobilienunternehmen mit dem Fokus auf Projektentwicklung in Norddeutschland. Nach 7 Jahren Auslandsaufenthalt ist Christian Marquardt seit 2011 am Hamburger Immobilienmarkt tätig. Neben seinem ehrenamtlichen Engagement bei den Wirtschaftsjunioren Hamburg ist er Mitglied des IVD, BFW, Immoebs sowie beim NRV.

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“ – Wolfgang von Goethe“

UNTERSTÜTZER

Mathias Müller-Using


Mathias Müller-Using (48) ist ein erfolgreicher Unternehmer, der in Deutschland, Mexiko und Chile aufgewachsen ist. Mit seinen Creative Partner Lars Rühmann gründete er 1998 die Agentur Nordpol+ und legte damit den Grundstein für die HH20 GmbH, eine interdisziplinäre Firmengruppe mit Sitz in Hamburg, Deutschlands Hauptstadt der Medien und Kreativ-Elite. Für die passionierten Fußball-Fans machten Fußball Clubs, Stadion-Architektur und sportliche Marken schon immer einen wichtigen Anteil ihrer kreativen Arbeit aus. Bekannte Beispiele sind dabei die Markenentwicklung des FC St. Pauli, die Jubiläums-Kampagne der BUNDESLIGA und die Entwicklung des SUPRASTADIO Systems, dass die Zukunft des Stadion Designs widerspiegelt.

„Unternehmer gestalten und verändern. Ich unterstütze die #UfHH, weil ich davon überzeugt bin, dass nur echte Unternehmer im Ehrenamt engagiert dafür eintreten können, die Handelskammer weiterzuentwickeln und auch in Zukunft zu einer starken Interessenvertretung der Hamburger Wirtschaft zu machen, die der Vielfalt unserer Metropolregion gerecht wird“.

UNTERSTÜTZER

Martina Julius-Warning


Martina Julius-Warning, Jahrgang 1969, ist geschäftsführende Gesellschafterin der PR Agentur John Warning Corporate Communications GmbH. Ehrenamtlich vertritt sie als Rundfunkrätin des NDR die Interessen der Handelskammer und ist dort zudem Mitglied des Ausschusses Medien- und Kreativwirtschaft. Als Vorstandsmitglied der Versammlung eines Ehrbaren Kaufmanns e.V. (VEEK) engagiert sie sich zusätzlich im Mentoring-Programm der Studenten der Hamburg School of Business Administration (HSBA).

„Ich empfinde es als Privileg, Unternehmerin in dieser wunderschönen Stadt zu sein. Mit meinem ehrenamtlichen Engagement möchte ich deshalb nicht nur meine eigene Branche stärken, sondern auch diejenigen, die den Wunsch haben zu gründen und ihre unternehmerischen Ideen zu verwirklichen.“

UNTERSTÜTZER

Andrea Wasmuth


Andrea Wasmuth, Jahrgang 1971, Vorsitzende der Geschäftsführung des Medienunternehmens planet c GmbH mit Sitz in Hamburg, ehrenamtliches Mitglied im Medienausschuss der Handelskammer Hamburg, Mitglied der Versammlung eines ehrbaren Kaufmanns  und ehrenamtlicher Vorstand der Stiftung Kulturglück.

„Ich liebe Hamburg, Engagement für diese Stadt und ihre Entwicklung liegt mir am Herzen“

UNTERSTÜTZER

Dr. Dominikus Schmidt


Dr. Dominikus Schmidt, Jahrgang 1976, geboren in Tübingen, ist Geschäftsführer der Hamburger Golfsupport GmbH. Die Tochtergesellschaft des Hamburger Golf Verbandes e.V. hat die Aufgabe den Hamburger Golfsport zu vermarkten und individuelle Dienstleistungen im Bereich des Golfbusiness anzubieten. Neben der Leitung des Hamburger Golfverbandes und der Hamburger Golfsupport GmbH betreut Dominikus Schmidt derzeit die Gründung der „Hanseatic Golfunion UG“, die als Zusammenschluss des Hamburger Golfverbandes und Golfverbandes Schleswig-Holstein zukünftig im Verbund den Leistungssport in Norddeutschland entwickeln soll.

„Systeme von außen zu betrachten, zu analysieren und weiterzuentwickeln, hat sich in den letztenJahren für mich von einer beruflichen Aufgabe zu einer persönlichen Leidenschaft entwickelt. Als Leiter eines Start-ups habe ich bisher nur einen kurzen Blick auf die Handelskammer werfen können, glaube aber, dass es viele interessante Ansatzpunkte gibt.“

UNTERSTÜTZER

Johanna Waschmann


Johanna Waschmann, Jahrgang 1983, ist Gründerin und Geschäftsführerin von ALMA FRIEDA® jewelry.

„Hamburg ist Heimat vieler weltweit agierender Unternehmen, aber auch die Wiege einiger vielversprechender Startups. Die Handelskammer bietet Gründern diverse Unterstützungsmöglichkeiten und kann somit, nicht nur in der Startphase, eine entscheidende Rolle spielen.“

UNTERSTÜTZER

Friederike Voswinckel


Friederike Voswinckel, Jahrgang 1978, ist Gründerin und Geschäftsführerin von YUSIMI-passion for pearls.

„Hamburg als Hafenstadt kann als das Tor zu Welt verstanden werden – es erweitert das Denken und die Möglichkeiten!“

UNTERSTÜTZER

Christian Erenyi


Christian Erenyi ist geschäftsführender Gesellschafter der Nordwandhalle Betriebsgesellschaft mbH sowie Aufsichtsrat in der ParkSport Genossenschaft e.G.

„Als Jungunternehmer und passionierter Kletterer war und ist für mich die „Wegfindung“ ein prägender und spannender Prozess – sowohl beruflich wie auch im Sport. Unternehmerische Bedürfnisse und die des Sports zu vereinbaren und dabei sich selbst treu zu bleiben ist eine Gratwanderung die ich stets hinterfrage. Ich unterstütze die #UfHH um meine Erfahrungen zu teilen, die Sportbranche speziell im „Trendsportbereich“ in Hamburg zu stärken und um neue Wege zu beschreiten und gemeinsam Spuren zu hinterlassen.“

UNTERSTÜTZER

Hanno Tietgens


Hanno Tietgens, Jahrgang 1959, ist Gründer der Büro X Werbung GmbH, des BÜRO X Media Lab und des „Campus Hamburg in 3D“. Er entwickelt seit 1974 neue Medien; heute liegt sein Fokus bei Entwicklungen wie Social Media, Datenjournalismus, Virtual Reality und künstlicher Intelligenz. Er berät Marken, Medien und Unternehmen in der digitalen Transformation und entwickelt Konzepte für das Content Marketing. In AGs der Handelskammer setzt er sich u.a. für die Medienzukunft und mehr digitale Kompetenz in der Schule ein.

 

Ich erlebe die Handelskammer seit vielen Jahren als starke Plattform für ehrenamtliches Machen, als Raum der Begegnung und als Katalysator für neue Ideen, mit denen man Hamburg voran bringen kann. Mir ist wichtig, dass diese Leistungsfähigkeit erhalten bleibt. Dafür braucht es Ressourcen – und Köpfe, die nach vorne schaun.

 

UNTERSTÜTZER

Florian Dahl


Nach 9 Jahren in der Finanzbranche war Florian Dahl als Kaufmännischer Geschäftsführer von Bengel & Engel – Private Kindertagesstätten und Kinderhotel tätig. Seit 2015 berät er KMUs deutschlandweit zu den Themen Strategie, Finanzen, Marketing und Personal. Ehrenamtlich organisiert er Vorträge und Kunstausstellungen seit 1994.

Meinen Kunden helfe ich täglich, sich zu verbessern. Auch die Handelskammer sollte von Verwaltungs- auf Innovationsmodus umschalten!

UNTERSTÜTZER

Leif Bachorz


Leif Bachorz ist geschäftsführender Gesellschafter der PB Sports-Dome Management GmbH. Vorhergehende Stationen in ebenfalls verantwortlicher Position waren BOSCH, Telecom und Telefonica.

„Notwendige Veränderungen schaffen keinen Vorsprung sondern verkürzen die Distanz zum Führenden. Reformen sind Veränderung und ebenso notwendig wie Visionen und beides benötigt die Handelskammer immer wieder aufs Neue!“

 

UNTERSTÜTZER

Arnold G. Mergell


Arnold G. Mergell,  Jahrgang 1970, ist geschäftsführender Gesellschafter der HOBUM Oleochemicals GmbH (chemische Industrie). Des weiteren ist Arnold Mergell Vorsitzender des Arbeitskreises für den Hamburger Süden der Handelskammer Hamburg, Vorstandsmitglied im Wirtschaftsverein für den Hamburger Süden sowie Vorstandsmitglied im Industrieverband Hamburg.

„Nur mit einer starken Handelskammer können wir Hamburg als Industrie- und Innovationsstandort erhalten und gestalten.“

UNTERSTÜTZER

Marcel Block


Marcel Block, Jahrgang 1984, ist geschäftsführender Gesellschafter der Fineas Controlling & BI GmbH. Seit fünf Jahren engagiert sich Marcel Block bei den Wirtschaftsjunioren der Handelskammer Hamburg, davon zwei Jahre im Vorstand.

„Vielseitig, agil und unabdingbar – Das zeichnet einen Unternehmer und auch die Informationstechnologie aus. Beides braucht Hamburg.“

 

UNTERSTÜTZER

Tom Zedler


Tom Zedler (Jahrgang 1980) ist hauptberuflich Teamleiter der Mandantenabrechnung bei der EOS Deutschen Inkasso-Dienstes GmbH und macht sich nebenberufliche selbständig mit einer Beratungsstelle für Lohnsteuerhilfe www.lohnsteuer-hilfe-hamburg.de

Er ist seit diesem Jahr ehrenamtlich bei den Wirtschaftsjunioren Hamburg aktiv. Er engagiert sich hier im neugegründeten Ausschuss Mitgliederbelange und unterstützt tatkräftig das Inklusionsprojekt Make A Difference Day, das behinderten Menschen Teilhabe und Integration auf dem Arbeitsmarkt ermöglichen will.

Schon Henry Ford wusste: „Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des Anderen zu verstehen.“  Was liegt also näher als die Handelskammer und Hamburger Unternehmer zusammenzubringen, um ein gemeinsames Verständnis für ein starkes Hamburg zu erzielen? Aus diesem Grund unterstütze ich die „#Unternehmer für Hamburg“ sehr gerne!

 

UNTERSTÜTZER