Hartmut Bader, Jahrgang 1956, ist geschäftsführender Gesellschafter der
BLC BUSINESS & LAW CONSULTING GMBH. Er ist seit mehr als 25 Jahren Berater für Sanierung und Restrukturierung und seit sieben Jahren Vater von Zwillingen. Den Großteil der noch verbleibenden Zeit ist er Vorstand des Hamburger Consulting Club und Finanzvorstand des hanseatischen Fliegerclub bei der deutschen Lufthansa AG. Als ehrenamtlicher Fluglehrer fördert er den Pilotennachwuchs in Hamburg.

“Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.” (Chinesisches Sprichwort)

WAHLGRUPPE II:
Beratung

Als Diplom-Jurist für Wirtschafts- und Arbeitsrecht hatte ich das Glück, in Hamburg eine interdisziplinäre Ausbildung zu genießen, die Jura und Ökonomie verbindet.
Mit der Erfahrung aus 10 Jahren in der Automobil-Industrie und in der Verlagswelt konnte ich meine Führungsideen in eigenen Unternehmenskonzepten umsetzten. Daraus entstand in enger Zusammenarbeit mit einer alteingesessenen hanseatischen Anwaltssozietät die BLC. Mit unserem Büro im Cruise-Center haben wir uns vor 5 Jahren einen Traum erfüllt und blicken nun täglich auf den quirligen Hamburger Hafen.

Heute, da es die BLC schon 25 Jahre gibt, blicke ich gerne auf die Erfahrungen und den stetigen Wandel zurück. Ein Grundsatz hat mich dabei immer geleitet: Das Leben muss herausfordernd und spannend sein!

Mit dieser Maxime wäre ich fast als Pilot in der Luftfahrt gelandet. Aus der Passion sind mir die entsprechenden Berufspilotenlizenzen (CPL !, IFR und FI) und meine nebenberufliche Tätigkeit als Fluglehrer geblieben.

Spannend sind auch meine beiden Zwillingssöhne, die mit ihren 7 Jahren tägliche eine neue Herausforderung sind und meine Grundsätze mit wunderbarem Leben füllen! Vor diesem Hintergrund habe ich meine Hobbys gerne eingeschränkt. Marathon laufe ich nur noch selten, aber Snowboarden und Wasserski begeistern inzwischen auch die Jungs.

Eine Neigung, die sich gut mit dem Büroleben verbindet, ist meine Leidenschaft für italienische Espressospezialitäten. Für den Barista langt es zwar noch nicht ganz, aber wie bei vielen anderen Themen auch gilt: Ich bleibe dran!